LEO — Das Anhalt Magazin

Dein Kompass durch Klub,
Kultur und Kneipe in Anhalt.

September 2019
September 2019
LEO September 2019
LEO Tagestipp
Leipziger ConcertLEO Glücksmoment
Leipziger Concert© Bert Siegmund

Bach und das Cembalo

Veröffentlicht am Mittwoch, 28. August 2019

Zum 12. Mal wird vom 20. bis 22. September mit dem „Köthener Herbst“ an das Werk und Wirken Johann Sebastian Bachs am Hof des Fürsten Leopold von Anhalt-Köthen erinnert. Einen besonderen Schwerpunkt bilden diesmal die Cembalo-Werke des weltberühmten Barockkomponisten. Und das hat einen außergewöhnlichen Anlass.

1719, vor genau 300 Jahren, reiste Johann Sebastian Bach von Köthen ins ferne Berlin. Seine Mission: Der Ankauf eines neuen Cembalos, das er ein Jahr zuvor beim Instrumentenbauer Michael Mietke in Auftrag gegeben hatte. Nach seiner Rückkehr führte er das neue Instrument solistisch in seine Konzertmusik ein. Neben dem 5. Brandenburgischen Konzert, das vielleicht sogar eigens für dieses Cembalo komponiert wurde, entstanden mehrere weitere Cembalokonzerte. Die Reise war also auch Teil einer musikalischen Fortentwicklung Bachs, die eng mit Köthen verbunden ist.

Der Köthener Herbst, der im turnusmäßigen Wechsel mit den Köthener Bachfesttagen im 2-Jahres-Takt stattfindet, nimmt daher unter dem Motto „Johann Sebastian Bach: Zwischen Tradition und Aufbruch!“ unter anderem das Jahr 1719 in den Fokus. Als „Meilenstein in der Musikgeschichte“ stehen Bach und „das große Clavecin“ beispielsweise im Mittelpunkt des Wissenschaftlichen Symposiums am 21. September. Aber bereits beim Eröffnungskonzert werden in der Kirche St. Agnus am 20. September das Brandenburgische Konzert Nr. 5 und weitere Cembalowerke erklingen. In den Konzerten des 12. Köthener Herbstes musizieren unter anderem das „Freiburger BarockConsort“, die „Rheinische Kantorei“ sowie das „Leipziger Concert“.

Das Programm für junge Bach-Freunde unter der Überschrift „Tasteninstrumente: Eine musikalische Entdeckungsreise für Kinder und Jugendliche“ wird durch die junge Cembalistin und Organistin Maryam Haiawi gestaltet. Die Musikerin ist am Sonntagvormittag außerdem bei einem kostenfreien Orgelkonzert in der Kirche St. Jakob zu erleben. Alle Veranstaltungen des ehrenamtlich durch den „Freundes- und Förderkreis Bach-Gedenkstätte im Schloss Köthen (Anhalt) e.V.“ organisierten Festivals finden an den historischen Wirkungsstätten Bachs in Köthen statt. Die Eintrittspreise fallen mit 15 bis 35 Euro vergleichsweise günstig aus. Bei Buchung aller eintrittspflichtigen Konzert gibt es außerdem zusätzlich 15 Prozent Rabatt.

LEO Glücksmoment

Der LEO Glücksmoment ist abgelaufen.

LEO Tagestipp mit deinen Freunden teilen:

Weitere Tagestipps