LEO — Das Anhalt Magazin

Dein Kompass durch Klub,
Kultur und Kneipe in Anhalt.

Oktober 2018
Oktober 2018
LEO Oktober 2018
LEO News
Ute FreudenbergLEO Glücksmoment
Ute Freudenberg© Susanne Welscher

Staraufgebot zwischen den Feiertagen

Veröffentlicht am Donnerstag, 26. April 2018

Ute Freudenberg, „Pink Floyd“, Markus Maria Profitlich, Buddy Holly, Falco – der Mai wird im Anhaltischen Theater Dessau zum Stelldichein der Stars. Insgesamt acht „Zu Gast“-Veranstaltungen sind zwischen Himmelfahrt und Pfingstmontag zu erleben. Nicht alle Künstler stehen, aus nachvollziehbaren Gründen, im Original auf der Bühne. Die Covershows versprechen aber, den unvergessenen Musikidolen in angemessener Weise Tribut zu zollen.

Weltweiter Wahnsinn

Mit seinem brandneuen Programm gastiert Markus Maria Profitlich am 9. Mai im Anhaltischen Theater. Nur fünf Tage vorher feiert die One-Man-Show „Schwer verrückt!“ Premiere, in der sich Profitlich dem Irrsinn des Alltages und dem alltäglichen Irrsinn widmet. Denn eine Welt, in der man ohne Hochschulstudium kein Busticket mehr ziehen kann, in der gleichzeitig aber per Twitter Politik gemacht wird, darf man nach Ansicht des Comedians durchaus verrückt nennen. Mit treffsicherer Komik entlarvt Profitlich aber nicht nur den Wahn der Gegenwart, er gibt auch wertvolle Tipps im Umgang mit den eigenen Marotten. Als selbsternannte „wirksamste Glückspille der Welt“ will er unter vollem Körpereinsatz zudem die Frage beantworten, wie verrückt man eigentlich selbst sein muss, um den galoppierenden Wahnsinn um sich herum halbwegs unbeschadet zu überstehen.

"Jugendliebe" und mehr

Vor genau 40 Jahren erschien mit „Jugendliebe“ einer der bis heute größten Klassiker der DDR-Musikgeschichte. Sängerin Ute Freudenberg wurde damit zur beliebtesten Künstlerin im Osten Deutschlands. Eine Beliebtheit, die dank ihres musikalischen Talents und ihrer authentischen, bodenständigen Ausstrahlung bis heute ungebrochen ist. Im Anhaltischen Theater ist Freudenberg gemeinsam mit ihrer Band unter dem Titel „Akustisch“ zu erleben. Der Name ist Programm: Ohne technische Spielereien oder große Showeffekte gibt es die größten Hits aus über vier Jahrzehnten live und voller Elan. Ganz authentisch eben.

Tribut an Falco

Als „Falco“ wurde der Wiener Hans Hölzel zum erfolgreichsten Musikexport Österreichs seit Mozart. Dass einer seiner größten Hits „Rock me Amadeus“ heißt, ist da nur logische Konsequenz. 1998 starb Falco bei einem Verkehrsunfall in der Dominikanischen Republik.
Mit „Falco – The Show“ setzt ihm sein Landsmann Michael Patrick Simoner ein musikalisches Denkmal. Als weltweit einziger Falco-Darsteller hat der den offiziellen Segen der Familie des Künstlers und trägt bei seinen Shows die Original-Outfits des Stars. Vor allem aber überzeugt Simoner mit verblüffend echter Mimik und Gestik sowie dem Auftreten zwischen Wiener Schmäh und Arroganz, das so typisch für den Künstler war. Begleitet wird er von Ausnahmemusikern, die auch schon mit Weltstars wie Phil Collins oder Anastacia auf der Bühne standen.

Ein Schlagerfest für Mutti

Eine große Muttertagsgala lässt am 13. Mai die Herzen aller Schlagerfans höher schlagen. „Captain Cook und seine singenden Saxophone“ präsentieren ihren samtweichen Wohlfühl-Sound – und sie haben einige ihrer Freunde mitgebracht. Takeo Ischi zum Beispiel, den Meisterjodler aus Japan, der sich schon als Jugendlicher im heimischen Tokio für alpenländische Folklore begeisterte.
Als neuer Stern am Schlagerhimmel gilt Franziska Führ, besser bekannt als „LiBelle“, die mit ihren gefühlvollen und verträumten Liedern auch in Dessau berühren will. Das Görlitzer Duo „O Iatros“ hat sich dagegen ganz dem griechischen Liedgut verschrieben. Auch das Urlaubsgefühl sollte bei der Muttertagsgala also nicht zu kurz kommen.

Damit ist der Veranstaltungsreigen jedoch noch nicht beendet. Dazwischen gibt es am 12. Mai mit „Buddy in Concert“ eine temporeiche Rock’n’Roll-Show mit den Musikern des beliebten Buddy-Holly-Musicals. Am 16. Mai präsentiert Schauspieler und Kabarettist Tom Pauls die etwas andere Revue „Schwarze Augen oder Eine Nacht im Russenpuff“. Die britischen Rocklegenden „Pink Floyd“ stehen am 19. Mai im Zentrum einer aufwändigen Show. „The Spectacular Show of Pink Floyd“ verspricht, die nahezu perfekte Illusion eines Konzerts des Originals zu schaffen. Zum Abschluss der Gastspiele gibt es bei „Best of Musical Highlights“ am 20. Mai dann noch die größten Hits aus Klassikern von „Cats“ bis „Tanz der Vampire“. An Abwechslungsreichtum mangelt es dem Wonnemonat also wirklich nicht.

LEO Glücksmoment

Der LEO Glücksmoment ist abgelaufen.

LEO mit deinen Freunden teilen:

Weitere Tagestipps