LEO — Das Anhalt Magazin

Dein Kompass durch Klub,
Kultur und Kneipe in Anhalt.

Mai 2018
Mai 2018
LEO Mai 2018
LEO News
Reisejournalist Roland Marske auf dem Jakobsweg
Reisejournalist Roland Marske auf dem Jakobsweg© Roland Marske

800 Kilometer zu Fuß zu sich selbst

Veröffentlicht am Freitag, 26. Januar 2018

Seit Jahrhunderten pilgern Christen auf dem Jakobsweg nach Santiago de Compostela im äußersten Westen Spaniens. Ursprünglich diente der rund 800 Kilometer lange Weg der entbehrungsreichen Reise zum Grab des Apostels Jakobus, um dort die Vergebung von Sünden zu erbitten. Längst sind es neben spirtuellen Motiven aber auch Abenteuerlust, kulturelles Interesse oder das Erkunden der eigenen Grenzen, die auf den Jakobsweg führen. Auch der vielfach ausgezeichnete Reisejournalist Roland Marske begab sich auf die Reise, über die er am 19. Februar in der Marienkirche Dessau berichtet.

37 Tage lang wanderte Marske über die Pyrenäen, durch die endlosen Weiten des kastilischen Hochlands und das grüne Galicien bis zur Atlantikküste. Seine Erlebnisse gleichen denen der Pilger zu allen Zeiten: Eine Reise voller Strapazen und Entbehrungen aber auch voller Glücksmomente und Schönheit. Die Einsamkeit und die Stille der Natur, das Gehen an die eigenen Grenzen, führten den Pilger unweigerlich auch in die Tiefe der eigenen Seele, so der Reisejournalist. Die, oftmals überraschenden, Geschichten seiner Pilgerreise illustriert Roland Marske mit eindrucksvollen Großbildpanoramen eines nahezu unbekannten Gebietes Spaniens, das mit den Klischees von Strand, Flamenco und Ballermann nur selten etwas gemein hat.

LEO mit deinen Freunden teilen:

Weitere Tagestipps